Suche

  • Suche starten

Aus der Pandemie lernen – Planungssicherheit für Messebetreiber gewährleisten

Gemeinsam mit dem Staatssekretär des Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie MdL Roland Weigert hat der Beauftragte für Bürokratieabbau der Bayerischen Staatsregierung MdL Walter Nussel Vertreter der bayerischen Messegesellschaften und der Verwaltung zum Runden Tisch nach Nürnberg eingeladen.

Im Fokus der Gespräche standen die bürokratischen Belastungen bei der Organisation und Durchführung von Messen im Allgemeinen (u. a. hinsichtlich Brandschutz und Arbeitsschutz) und unter Corona-Bedingungen. Ausgehend von diesen Hemmnissen wurden praxistaugliche Lösungsmöglichkeiten wie die Nutzung einer Zugangs-App diskutiert.

Walter Nussel unterstrich die substantielle Bedeutung von Messen für die Wirtschaft und den Mittelstand. Um die Planungssicherheit zu gewährleisten, müssten die notwendigen Lehren aus der Corona-Pandemie gezogen und zukünftig zuverlässige Rahmenbedingungen für Messebetreiber geschaffen werden. Auch seien die Vorgaben seitens des Bundes nach dem 19. März abzuwarten. Der Beauftragte für Bürokratieabbau versprach, in Folgeterminen zusammen mit den Verantwortlichen konkreten Maßnahmen und Vorkehrungen für die Durchführung von Messen zu erarbeiten.

Zur Übersicht