Suche

  • Suche starten

Entbürokratisierung beim Maibaumtransport

Der Beauftragte der Bayerischen Staatsregierung hat mit seinem Schreiben zum Maibautransport Erleichterungen für die Ehrenamtlichen vor Ort herbeigeführt. Bei der Organisation des Maibaumtransports stehen viele Ehrenamtliche vor der Frage, welche organisatorischen Maßnahmen vor der Durchführung des Transports einzuholen sind. Insbesondere wurde die Frage nach der Genehmigungspflicht immer wieder an den Beauftragten herangetragen. Das Schreiben zum Maibaumtransport schafft hier Rechtssicherheit für die betreffenden Akteure vor Ort und ist mit dem Bayerischen Staatsministerien des Innern, für Sport und Integration und dem Bayerischen Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr abgestimmt. In Zusammenarbeit mit den Ministerien wird sichergestellt, dass nur noch wenige bis gar keine Genehmigungen erforderlich sind, um einen Maibaum zu transportieren. Dies gewährleistet einen unbürokratischen Ablauf des Transports.

Für genauere Informationen zu den Voraussetzungen für einen unbürokratischen Transport beachten Sie bitte beiliegendes Schreiben.

Schreiben Maibaumtransport

 

Zur Übersicht